Spendenübergabe

05. Okt 2018
Offizielle Spendeübergabe im Lübbecker Rathaus: Christoph Barre, geschäftsführender Gesellschafter der Privatbrauerei Barre; Gerd H. Niemeyer, Vorsitzender des Vereins „Stockhausen für Europa“; Rolf Kleffmann, Stadt Lübbecke; Andreas Wöbbeking, Stadtjugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Lübbecke; Thomas Holle, Verwaltungsleiter der Privatbrauerei Barre
Offizielle Spendeübergabe im Lübbecker Rathaus: Christoph Barre, geschäftsführender Gesellschafter der Privatbrauerei Barre; Gerd H. Niemeyer, Vorsitzender des Vereins „Stockhausen für Europa“; Rolf Kleffmann, Stadt Lübbecke; Andreas Wöbbeking, Stadtjugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Lübbecke; Thomas Holle, Verwaltungsleiter der Privatbrauerei Barre

Erlös aus dem Bierbrunnenfest


Bierbrunnenfestspende wird in diesem Jahr aufgeteilt

Lübbecke im Oktober 2018 (mm). Das neue Konzept zum Bierbrunnenfest hat sich bewährt. Dieses Resümee zog Thomas Holle, Verwaltungsleiter der Privatbrauerei Barre, zu Beginn der diesjährigen Bierbrunnenfest-Spendenübergabe im Lübbecker Rathaus. Erstmals wurde das 3-tägige Stadtfest von einem vielfältigen Straßenmusikfestival und einem umfangreichen Street-Food-Angebot begleitet, das zahlreiche Besucher über die Lübbecker Stadtgrenze hinaus anlockte. Abgerundet wurde die Veranstaltung auch in diesem Jahr traditionell mit dem „Tag des Bierbrunnes“ am Sonntag. Der aus der Ausgabe der Bierkrüge und der Biermarken an diesem Tag erzielte Erlös wird bereits seit dem Jahr 1994 von der Privatbrauerei Barre für einen guten Zweck gespendet. Auf diese Weise sind seither bereits mehr als 130.000 Euro zusammen gekommen.

„Gemeinsam mit der Stadt haben wir uns in diesem Jahr für zwei ehrenwerte Spendenempfänger entschieden, die jeder auf ihre Weise einen bedeutenden Beitrag für die gesellschaftliche Entwicklung in unserer Region leisten“, berichtet Christoph Barre, geschäftsführender Gesellschafter der Privatbrauerei Barre. Der Spendenerlös beläuft sich in diesem Jahr auf 6.400 Euro. Über die Hälfte der Spendensumme in Höhe von jeweils 3.200 Euro freuen sich der Verein „Stockhausen für Europa“ und die Jugendfeuerwehr Lübbecke.

Gerd H. Niemeyer nahm als Vorsitzender des Vereins „Stockhausen für Europa“ die Spende dankend entgegen. Der erst 2018 gegründete Verein zählt bereits 62 Mitglieder und setzt sich mit seinen Projekten, Veranstaltungen und Aktionen dafür ein, die Bevölkerung für ein gemeinschaftliches und lebendiges Europa zu sensibilisieren. Derzeit steht im Fokus der Aktivitäten die Vorbereitung für das Europawahlfest 2019. In diesem Zusammenhang findet im kommenden Jahr das „Fest zur Europawahl“ statt. Mit der erhaltenen Spendensumme wird der Auftritt des Lübbecker Symphonieorchesters bei dieser Veranstaltung abgesichert.

Eine weitere Institution, bei der das Thema „Gemeinschaft“ im Mittelpunkt steht, ist die Lübbecker Jugendfeuerwehr unter Leitung von Andreas Wöbbeking. Bestehend aus den beiden Zügen Mitte und Ost, zählt die Jugendfeuerwehr aktuell insgesamt 52 aktive Jugendliche und 15 Betreuer/innen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die gespendete Summe wird in die Umsetzung von gemeinschaftlichen Freizeit- und Team-Bildungs-Aktivitäten fließen.