Grüne Woche

28. Jan 2019
Maike Materla (Marketing) und Dirk Stapper (Technischer Leiter) präsentieren die neu entwickelte Produktausstattung für den Klassiker „Barre Pilsener“
Maike Materla (Marketing) und Dirk Stapper (Technischer Leiter) präsentieren die neu entwickelte Produktausstattung für den Klassiker „Barre Pilsener“

Bierkultur in Berlin

 

Erfolgreicher Messeauftritt

Vom 18. bis 27. Januar 2019 zeigten 1.650 Aussteller aus 66 Ländern in Berlin einen umfassenden Überblick zu aktuellen Trends in der Agrar- und Ernährungsindustrie. Knapp 400.000 Messe- und Kongressbesucher informierten sich in diesem Jahr bei der Internationalen Grünen Woche über das vielseitige Ausstellerangebot. Auch in diesem Jahr war die Lübbecker Privatbrauerei Barre wieder als regionaler Aussteller vertreten.

Das Familienunternehmen positionierte sich bereits zum 6. Mal mit ihren regionalen Bierspezialitäten in der Länderhalle Nordrhein-Westfalens (Halle 5.2 A). Das erfolgreich umgesetzte neue Hallenkonzept sorgte für starken Besucherandrang in der NRW-Halle zu Freude aller Aussteller. Zahlreiche Gäste nutzten die Gelegenheit, der Messehektik zu entfliehen und gönnten sich eine Pause mit frischen Brauereispezialitäten an der Barre-Theke.

Zusätzlich war die Freude groß über die Neuauflage der Bierhalle. Deutschland verfügt über eine der bedeutendsten Bierkulturen weltweit. Nicht zuletzt dank des seit über 500 Jahren bestehenden Reinheitsgebots genießt deutsches Bier auch im Ausland hohe Beliebtheit. Dabei ist Bier nicht gleich Bier – das Angebot steht für größte Vielfalt im Einklang mit dem deutschen Reinheitsgebot. Dieses Motto leben auch die sieben Brauereien, die im Rahmen der Grünen Woche in der Bierhalle (Halle 16) ihr Brauhandwerk und die verschiedensten Bierspezialitäten präsentierten.

Als „Botschafter des Bieres“ war auch Brauer und Mälzer Sven Bleiber alias historischer Brauer Bernhard im Einsatz. Als Diplom-Biersommelier ist er Experte für alle Fragen rund um Herstellung, Rohstoffe und Bierstil. Er teilte sein Wissen vor Ort mit interessierten Messebesuchern und entführte sie in die vielfältige Welt der Biere.

 

Treffpunkt Berlin

Parallel zur Messe wurde am Donnerstag, 24. Januar 2019 zum Treffpunkt Berlin ins Wirtshaus Max & Moritz geladen. Dieser Treffpunkt findet alle zwei Jahre statt. Bereits 1902 wurde in dem historischem Gebäude das erste Gasthaus eröffnet. Bis heute hat Max & Moritz in Berlin Kreuzberg einen Kult-Status erreicht. „Denn nicht nur viele Berliner und Touristen suchen gezielt, die hier gebotene tolle Atmosphäre auf, sondern auch immer mehr Berlin-Reisende aus dem Kreis Minden-Lübbecke genießen das Angebot der heimischen Produkte in der Bundeshauptstadt.“, weiß Michael Kuhlmann, Wirt im Max & Moritz und gebürtiger Lübbecker/Alsweder.

Nach der Begrüßung der zahlreichen Gäste aus Politik und aus dem Kundenkreis durch Christoph Barre, fand der traditionelle Fassanstich statt. Anschließend wurden bei leckerem Essen, guter Musik und einem frischen gezapften Bier anregende Gespräche geführt und Netzwerke gepflegt. Ein Highlight des Abends war auch hier die anekdotenreiche Biergeschichte von Brauer Bernhard, welche von den Gästen begeistert mit Applaus gewürdigt wurde.