Brauereikrimi

30. Dez 2019

Erwartungen übertroffen

Barre-Land wird zum Tatort

Vor einiger Zeit wurde die Idee geboren einen Krimi aufzulegen, dessen Handlungsort die Lübbecker Privatbrauerei Barre und Umgebung aufgreift. Das Ergebnis ist im Oktober mit dem Titel „Hopfen, Malz & Blut“ präsentiert worden. Seit dem ist die Nachfrage zu diesem Buch, das mit viel Lokalkolorit, Humor und Spannung punktet, stetig gewachsen. Die geplanten Erwartungen wurden weit übertroffen, sodass die Erstauflage mit 3.000 Exemplaren nach drei Monaten so gut wie ausverkauft ist. Ein Nachdruck ist bereits in Auftrag gegeben. Parallel wurde seitens Barre angekündigt, dass die Buchserie „Tatort Barre-Land“ im kommenden Jahr mit einem weiteren Band fortgesetzt wird.

„Krimis sind im Trend. Noch dazu, wenn sie durch Lokalkolorit begeistern. Es ist für die Leser faszinierend einer Story zu folgen, die an bekannten und real existierenden Orten spielt. Die Handlung selbst ist fiktiv und überzeugt durch den Mix aus Spannung und Humor“, begründet Marketingleiterin Maike Materla den Erfolg des Buches. Mit Alexander Hoffmann wurde zudem ein Autor gefunden, der sich dem Projekt ebenfalls mit Begeisterung widmet. Mit Spannung wird die Fortsetzung der Geschichte um Privatermittler Wesendonk, der dem Verbrechen im Barre-Land auf die Spur geht, schon erwartet.

Wer noch nicht im Besitz des aktuellen Buches ist, hat die Möglichkeit den Titel „Hopfen, Malz & Blut“ für 14,95 € im lokalen Buchhandel sowie im Brauerei-Shop in Barre`s Brauwelt oder im Online-Shop unter: www.barre.de/shop zu erwerben.